Close Menu

Aktuelles



Rezertifizierung

Naturpark Schwalm-Nette steht vor der Rezertifizierung als Qualitäts-Naturpark

Das ist das Ergebnis der Prüfung durch den Bundesverband Deutscher Naturparke.
Die Qualitätsscouts Jan Lippke (Naturpark Sternberger Seenland) und Holger Wegner (Naturpark Südschwarzwald) prüften für den Bundesverband die Angebote des niederrheinischen Naturparks. Über die Punktzahl konnten die Scouts noch nichts sagen. „Zur Rezertifizierung wird es aber allemal reichen“,
verriet Lippke im Anschluss an seinen Besuch im Schwalm-Nette-Gebiet. „Der Naturpark hat in den vergangenen Jahren erstklassige Arbeit geleistet.“
„Dieses Zertifikat ist uns sehr wichtig“, sagt Naturpark-Verbandsvorsteher Dr. Andreas Coenen. „Das Qualitätssiegel ist nicht nur ein Marketinginstrument, es ist auch Voraussetzung, um sich für Fördergelder und Projekte zu bewerben.“ Beispielsweise kann sich nur ein Qualitäts-Naturpark um die Ausrichtung der Landes-Naturparkschau bewerben.





Offene Gartenpforte Rheinland im Bauerngarten
Sonntag, 15.07. und 15.09.2018, 13 bis 17 h
Das Prinzip der „Offenen Gartenpforte“ kann schnell auf den Punkt gebracht werden: Verborgene Gartenschätze werden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und der Austausch unter Gartenfreunden soll dabei im Mittelpunkt stehen. Ob auf der Suche nach Inspirationen, Tipps oder Ausflügen ins Grüne ist vollkommen gleich, alles lässt sich bei einem Besuch im Bauerngarten des Naturparkzentrums Wachtendonk und in anderen Gärten im Rheinland kombinierten. siehe: https://www.offene-gartenpforte-rheinland.de/
Im Bauerngarten des Naturparkzentrums erwartet Sie ein ca. 800 qm großer Garten mit sechs mit Ilex und Buchsbaum eingefassten Staudenbeeten, zwei Kräuterhochbeeten, zwei kleinen Nutzbeeten, einer Obstwiese mit jungen und alten Obstbäumen sowie eine Pergola mit Rastplatz können besichtigt werden.
Im Kräuterhochbeet gibt es unter anderem Schokoladenminze, Zitronenverbene, blühenden Salbei, Cola-Kraut und Ysop. Es wird Naturpark-Apfelsaft von Streuobstwiesen ausgeschenkt.
Treffpunkt: Naturparkzentrum Wachtendonk, Haus Püllen, Feldstraße 35, 47669 Wachtendonk, Leitung: Judith Werntgen-Schmidt/Naturpark Schwalm-Nette
Telefon: +49(0)2162 - 81709430





Vorkräuterweihe - Trocknen und haltbar machen von Kräutern am Samstag, 11.08.2018, von 14:30 bis 17:00
Unterwegs in der Natur und Landschaft an der Niers suchen wir nach Kräutern für die Haltbarmachung und Nutzung im Herbst oder Winter. Getroffen wird sich im Naturparkzentrum Wachtendonk, Haus Püllen, Feldstraße 35, 47669 Wachtendonk. Die Leitung hat Kräuterfrau Anita Ficht. Anmeldung erforderlich unter Telefon: +49(0)2162-81709430. Eintritt frei.



Naturpark-Kita Hoppetosse

Familienzentrum Hoppetosse wird „Naturpark-Kita"
Landesweit erste Auszeichnung für umweltpädagogisches Kitakonzept

Kempen. Die neue Plakette "Naturpark-Kita" schmückt ab sofort den Eingangsbereich des Familienzentrums Hoppetosse in Kempen. Dr. Michael Arndt, Präsident des Verbands Deutscher Naturparke (VDN), und Dr. Andreas Coenen, Verbandsvorsteher des Naturparks Schwalm-Nette, überreichten das neue Zertifikat jetzt erstmals an eine Kita in Nordrhein-Westfalen.
>weiter



Mobiles "Waldlabor"

Zusammen mit dem Bewegungskindergarten Gänseblümchen aus Wachtendonk hat Landrat und Naturparkvorsteher Dr. Andreas Coenen das erste „mobile Waldlabor“ des Naturparks Schwalm-Nette begutachtet und ausprobiert. Der Bollerwagen ist mit zahlreichen Schubläden und Fächern ausgestattet und hat das passende Equipment, das die Kinder für eine Naturexpedition in den Wald benötigen. Ab Sommer können Kindergärten und Kindertagesstätten die Wagen beim Naturpark Schwalm-Nette ausleihen.

Mit dem mobilen Waldlabor können die Mädchen und Jungen Äste, Blätter und kleine Waldbewohner sammeln und aus der Nähe betrachten. „Es ist toll, dass sich die Kinder so spielerisch mit dem Wald und ihrer Umgebung auseinandersetzen", sagt Coenen.

Auch Naturpark-Geschäftsführer Michael Puschmann freut sich über die Wagen. „Die Entdecker-Touren für die Kinder werden so noch vielseitiger und interaktiver.“

Das „mobile Waldlabor“ ist außerdem in die Ausbildung der Erzieherinnen und Erzieher am Berufskolleg Viersen eingebunden. Stationiert werden die Wagen ab Sommer in den Naturparkzentren Wassenberg und Wachtendonk.




50.000ster Schüler

Naturparklehrer begrüßt 50.000sten Schüler. Seit 28 Jahren bringt Karl-Wilhelm Kolb den Kindern der Region die heimische Natur näher

Schwalmtal. Um alle Schülerinnen und Schüler, die am Unterrichtsprogramm des Naturparks Schwalm-Nette teilgenommen haben, unterbringen zu können, bräuchte es schon ein Fußballstadion wie den Borussia Park in Mönchengladbach. >weiter



Gewinner Borussia Karten

Tausche Wanderpass gegen Stadionkarten
Familie Fater erhält zwei Tickets von Naturpark-Botschafter Rainer Bonhof


Niederrhein. Dominik Fater und sein Sohn Alexander haben bei der „Aktion Wanderpass“ des Naturparks Schwalm-Nette zwei Freikarten für Borussia Mönchengladbach gewonnen. Die beiden fleißigen Wanderer sammelten Stempel auf allen neun Premium-Wanderwegen und gewannen bei der Verlosung. Naturpark-Botschafter Rainer Bonhof, Vizepräsident des Bundesliga-Teams, überreichte ihnen zwei Eintrittskarten für das Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt am Samstag, 9. September. >weiter


<


qr-code