Close Menu

Mobiles Waldlabor


Mobiles Waldlabor
Spielerisch die Welt entdecken –
im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung

Lernen mit allen Sinnen. Das ist die Idee, die hinter dem Projekt „Mobiles Waldlabor“ steckt. Um den Wissensdurst von Kindern gerecht zu werden, braucht es mehr als nur Bücher, Filme oder Vorträge. Kinder sind von Natur aus neugierig. Sie wollen die Welt, in der sie aufwachsen, mit allen Sinnen erleben. Sie wollen fühlen, riechen, schmecken. Sie wollen selber etwas ausprobieren. Sie wollen Forscher und Entdecker sein.


Auf Entdecker-Tour

Das „Mobile Waldlabor“ unterstützt Kinder dabei, die Natur ganz bewusst zu erleben. Es hilft Kindern, auf spielerische und leichte Art, die Welt zu entdecken – ganz im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Wer schon in jungen Jahren an die Schönheit und Verletzlichkeit der Natur herangeführt wird, geht auch als Jugendlicher und Erwachsener sorgsam mit ihr um. Kindern den Zauber der Natur nahe zu bringen, fördert ihre Achtsamkeit und ihren Respekt vor Tieren und Pflanzen.

Das „Mobile Waldlabor“ unterstützt Erzieherinnen, Erzieher und Eltern bei der spielerischen Wissensvermittlung. Das Mobile Waldlabor ist mit Schubladen und Staufächern ausgestattet. Darin findet sich neben Becherlupen, Pinzetten und Bestimmungshilfen das Handbuch "Waldboden", das in Kooperation mit dem Berufskolleg Viersen entwickelt wurde. Es steckt voller Ideen und Vorschläge für Spiele und Experimente, die die Kinder unter Anleitung der Erwachsenen durchführen können. Alle Materialien, die für die Spiele und Experimente benötigt werden, sind mit an Bord des Wagens.

Das Mobile Waldlabor kann für Projekte tage- oder wochenweise ausgeliehen werden. Bitte stimmen Sie sich hierzu mit den Ansprechpartnern in den Naturparkzentren ab.

Suchen Sie sich ein schönes Ziel aus, mieten Sie sich das „Mobile Waldlabor“ für einen halben oder einen ganzen
Tag und der Entdeckertour mit Ihren Kindern steht nichts mehr im Wege. Der Zauber, der von Ihrem Spaziergang im Wald ausgeht, wird Ihnen allen noch lange im Gedächtnis bleiben.


Wie und wo kann ich das Mobile Waldlabor ausleihen?

Das Mobile Waldlabor kann nach Verfügbarkeit im

Naturparkzentrum Wachtendonk
Haus Püllen
Feldstrasse 35
47669 Wachtendonk
Tel.: 02162 81709-430
E-Mail: >wachtendonk@naturparkschwalm-nette.de

oder im

Naturpark-Tor Wassenberg
Pontorsonallee 16
41849 Wassenberg
Tel.:+49 (0)2162/81 709-450
E-Mail: >wassenberg@naturparkschwalm-nette.de

ausgeliehen werden.

Der Interessent schließt mit dem Naturpark Schwalm-Nette einen Leihvertrag ab. Dabei ist eine Kaution in Höhe von 100,00 Euro zu hinterlegen. Nach ordnungsgemäßer Rückgabe (keine Mängel, Vollständigkeit) erhält der/die Entleiher/in diese vom Verleiher zurück.


Was Sie wissen müssen

Das Angebot richtet sich an Kindergärten und Schulen ebenso wie an Familien und Gruppen. Ihre Neugierde zu wecken und sie im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung für ihre natürliche Umwelt zu begeistern sind Hauptanliegen der Naturparke.

>Flyer Mobiles Waldlabor (PDF)


Was ist drin?
Ausstattung des Mobilen Waldlabors

Der Leitfaden Waldboden bietet

naturwissenschaftlicher und ökologischer Bildung im
Sinne der Nachhaltigen Entwicklung.

Labor-Utensilien
Aufbewahrungsbox, Bechergläser, Becher Lupendosen, Buntstifte, Butterbrotpapier, Collegeblock, Eimer, Gartenhandschuhe, Keramik Pflanztopf, Maßband, Papiertüten, Petrischalen, Pinsel, Pinzette,
Spiegel, Sieb, Signal-Taschenlampe, Schaufeln, Trichter, Verbandskasten, Wasser-Sprüher


Zusammen mit dem Bewegungskindergarten Gänseblümchen aus Wachtendonk hat Landrat und Naturparkvorsteher Dr. Andreas Coenen das erste „mobile Waldlabor“ des Naturparks Schwalm-Nette begutachtet und ausprobiert. Der Bollerwagen ist mit zahlreichen Schubläden und Fächern ausgestattet und hat das passende Equipment, das die Kinder für eine Naturexpedition in den Wald benötigen. Ab Sommer können Kindergärten und Kindertagesstätten die Wagen beim Naturpark Schwalm-Nette ausleihen.

Mit dem mobilen Waldlabor können die Mädchen und Jungen Äste, Blätter und kleine Waldbewohner sammeln und aus der Nähe betrachten. „Es ist toll, dass sich die Kinder so spielerisch mit dem Wald und ihrer Umgebung auseinandersetzen", sagt Coenen.

Auch Naturpark-Geschäftsführer Michael Puschmann freut sich über die Wagen. „Die Entdecker-Touren für die Kinder werden so noch vielseitiger und interaktiver.“

Das „mobile Waldlabor“ ist außerdem in die Ausbildung der Erzieherinnen und Erzieher am Berufskolleg Viersen eingebunden. Stationiert werden die Wagen ab Sommer in den Naturparkzentren Wassenberg und Wachtendonk.


qr-code