Close Menu

Elmpter Schwalmbruch




Facettenreiches Naturschutzgebiet mit botanischen Kostbarkeiten in naturnaher Auenlandschaft
Für das Naturerlebnisgebiet Elmpter Schwalmbruch sollten Sie ein bisschen Zeit mitbringen. Zum einen liegt der Wasser.Blick einen kleinen Fußmarsch vom Parkplatz entfernt. Zum anderen gibt es hier soviel zu entdecken, dass Sie bestimmt Lust bekommen werden, eine der drei Rundwanderungen durch das Gebiet zu unternehmen. Der grün-markierte Weg leitet Sie vom Parkplatz aus unmittelbar zum Standort des Blickpunkts. Ein Steg aus Holzbohlen führt sie hier ein Stück über ein Artenschutzgewässer, von wo aus Sie die Tierwelt des Bruchgebietes aus der Nähe erleben können.
Im Zentrum des 296 Hektar umfassenden Naturschutzgebietes befindet sich ein großes Moor als Relikt der einst sehr ausgedehnten Niedermoore an der Schwalm. Im Übergang zu den trockeneren Bereichen des Gebiets können Sie die größte Wachholderheide des linken Niederrheins umwandern. Entlang der Schwalm führen die Wege an urigen Erlenbruchwäldern und duftenden Gagelsträuchern vorbei. Bentheimer Schafe beweiden die Heideflächen und zur Paarungszeit im zeitigen Frühjahr sind hunderte Frösche und Kröten in den Gewässern zu beobachten. Ab April blüht in den Bruchwäldern das Wiesenschaumkraut und im Spätsommer die Besen- und die Glockenheide. Mit viel Glück lässt sich sogar der Ziegenmelker, eine seltene Vogelart, die ihrem meckernden Gesang ihren Namen verdankt, in der Dämmerung hören und sehen.
Das Schwalmbruch ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert!


Anreise und weitere Informationen
Nächster Parkplatz: Wanderparkplatz Niederkrüchten, Alte Zollstraße
Nächste Haltestelle: Vennekoten Parkplatz, Niederkrüchten (VRR)
Links: >www.niederkruechten.de >www.bsks.de >www.schwalmverband.de

Koordinaten: N51° 13‘ 26.7‘‘ E6° 06‘ 05.4‘‘
32 U 297613 5678736


qr-code